„Mousr“ – intelligentes Mausersatzspielzeug

Sie kennen das sicher auch: immer wieder bringen Sie Ihrer Wohnungskatze die ausgefallensten Spielzeuge mit – und nach 10 begeisterten Spielminuten verliert das kurzzeitige Objekt der Begierde schlagartig seinen Reiz, im schlimmsten Fall für immer. Ich für meinen Teil habe inzwischen eine ganze Schublade voller abgelegter Katzenspielzeuge. Insbesondere Objekte mit integrierter Bewegung – wie aufziehbare Mäuse oder Tunnel mit automatisch kullernden Bällen – werden für die kleinen Tiger schnell uninteressant.

An diesem Punkt setzt das neue Produkt des sympathischen Teams unter dem Namen „Petronics“ an, das derzeit auf Kickstarter Kapital für die Entwicklung einer lernfähigen Robotermaus sammelt. Diese soll in der Lage sein, auf die ganz individuellen Spiel- und Bewegungsmuster der Katze einzugehen und diese für zukünftige Spiele abzuspeichern. Wahlweise kann die Maus dann im Automodus oder ferngesteuert über eine App gesteuert werden.

Zur Zeit kann man die Maus noch 3(!) Tage lang bei Kickstarter für 120 Dollar vorbestellen und unterstützt damit die abschließende Entwicklung.

Was ist Ihre Meinung zu „Mousr“? Wie gefallen Ihnen Idee und Optik? Würden Sie 120 Dollar für ein Katzenspielzeug ausgeben?

P.S.: Es ist irgendwie passend, dass ich beim Tippen gerade wiederholt die Mi zur Seite schieben muss, weil sie vor dem Monitor steht und den Mauszeiger fangen möchte.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können folgende HTML Tags und Attribute nutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>